Der Osterhase zu Besuch im Krankenhaus 14 Nothelfer

Am Ostersamstag wurde all denjenigen ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, die die Osterfeiertage gezwungenermaßen im Krankenhaus verbringen mussten. Schon zum dritten Mal besuchte die Arbeitsgruppe „Soziales“ des Jugendgemeinderates Weingarten die Patienten im Krankenhaus 14 Nothelfer.

 

Nachdem Jugendgemeinderat Linus Lach sich das Hasenkostüm der Weingarten.IN Stadtmarketing GmbH übergezogen hatte, und der Osterkorb mit Eiern und Süßigkeiten prall gefüllt war, ging es auch schon los. Zusammen mit elf anderen Mädchen und Jungen vom Jugendgemeinderat machte sich der flauschige Hase nach kurzer Rücksprache mit den Stationsschwestern am Abend des Ostersamstages an die Arbeit. Mit seinem Korb voll bunter Eier, Schokoladenhasen und sonstigen Süßigkeiten, hoppelte „Schlappohr“ mit seinen fleißigen Gehilfen von Krankenzimmer zu Krankenzimmer. Bei den Patienten kam Freude auf, als der Osterhase und die Jugendlichen ihre Oster- und Genesungswünsche überbrachten. Neben den Patienten freuten sich aber auch die Dienst habenden Ärzte und Krankenschwestern über den Besuch und stellten sich gleich für ein Erinnerungsfoto mit dem großen Hasen zur Verfügung.  

Nach den Besuchen in der Inneren I – III und der Chirurgie I und II, war am Schluss noch die Gynäkologie an der Reihe. Dort wurden erst mal die süßen Neugeborenen bestaunt und den frischgebackenen Mamis und Papis zum Nachwuchs gratuliert. Leider waren die Babys noch zu klein um den seltenen Besuch mitzubekommen, ihre älteren Geschwisterkinder freuten sich aber umso mehr, dem Osterhasen höchstpersönlich zu begegnen.

 

Durch die herzlichen Ostergrüßen, die Schokohasen und die bunt bemalten Eier, munterten die Jugendgemeinderatsmitglieder und der Osterhase die Patienten ein wenig auf. Auch das Krankenhauspersonal lobte die gelungene Aktion und das soziale Engagement der jungen Politiker. Gerne würden die Jugendlichen auch im nächsten Jahr wieder ihre Osteraktion im Krankenhaus „14 Nothelfer“ durchführen.

Posted on 23. April 2012 in Allgemein

Share the Story

About the Author

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top